Sonstiges

Mit Leidenschaft und Liebe zum Tanz auf Erfolgskurs

Die Tänzerinnen des Tanzsportzentrums Calw e.V. gingen am Samstag, 24. Februar, erstmals in Pforzheim bei der süddeutschen Meisterschaft der United Dance Organisation (UDO) an den Start. UDO wurde 2002 gegründet und ist die weltweit größte internationale Streetdance-Organisation und die am schnellsten wachsende Straßen-, Hip-Hop- und kommerzielle Tanzmarke „THE UNITED DANCE ORGANISATION“. Da die zehn Tänzerinnen der Formation „Intension“ noch nie an dieser Hip-Hop-Meisterschaftsserie teilgenommen hatten, starteten sie in dem Teilnehmerfeld “Beginner under 18”. Sie mussten sich hier außerdem auf neue Regeln einstellen. An den bekannten Meisterschaftsserien der DAT und DTHO ist es üblich, eine Sichtung zu tanzen, dann in Leistungsgruppen eingeteilt zu werden und schließlich das Finale zu tanzen. In Pforzheim musste alles beim ersten Versuch sitzen, da jede Gruppe nur einen Auftritt hatte. Mit Ehr- und Teamgeist hatten die Tänzerinnen von „Intension“ die schon im November fertige Show neu aufgestellt und einstudiert. In der Kategorie „Duo“ und der Altersklasse „under 16“, erreichten Mia Krieger und Joana Gabriele bei starker Konkurrenz einen tollen 6.Platz. In der Kategorie „Solo“ und der Altersklasse „under 18“, errangen Giulia Merico den 10. und Vika Perevoznak den 9. Platz. In der Altersklasse „under 16“ ertanzten sich die beiden den unglaublichen 3. Platz. In der Kategorie „Team“ und der Altersklasse „under 18“, erlangte „Intension“ – trotz sehr starker Konkurrenz – den hervorragenden 5. Platz. Mit diesen Ergebnissen qualifizierten sich alle für die deutsche UDO Meisterschaft in Duisburg am 13.und 14. April. Verein, Eltern und das Trainerteam Olga Fedoseeva und Chiara Merico sind super stolz auf ihre Tänzerinnen. Es gab viel Lob und Dank nicht nur für die gesamte Gruppe, sondern auch für jedes der Mädchen ganz persönlich. Nur mit viel Leidenschaft und Liebe zum Tanz sind derartige Erfolge möglich.

Erfolg in Speyer

Beim Turnier um den Speyerer Orchideenpokal ging es am Wochenende 10./11. Februar in eine neue Runde. Mit den Sonderklassen „Masters in den Standardtänzen“ und „Hauptgruppe in den Lateinamerikanischen Tänzen“ war Tanzsport auf höchstem Niveau angesagt. Für Helen Rexer und Noah Berg vom Tanzsportzentrum Calw e.V., die bis letztes Jahr in der Jugendgruppe tanzten, war es das erste Turnier in der Hauptgruppe. In der C-Klasse Latein gingen zehn Paare ins Rennen. Helen und Noah qualifizierten sich für das Finale. Kompetent und souverän sicherte sich das junge Paar den 3. Platz und landete somit ein weiteres Mal auf dem Podest.